Startseite > Die Einrichtung

Die Einrichtung

"Das Leben lernen..."

Was bedeutet es betreut zu werden? Es bedeutet, dass ein junger Mensch, eine Elternteil oder eine Familie unterstützt wird, um existentielle Lebensaufgaben erfolgreich zu bewältigen. Als Mutter, als Vater, als Kind/Jugendlicher oder auch als gesamte Familie.
Solche Lebensaufgaben können unter anderem sein:

  • als Kind Freiräume zur Entwicklung zu erhalten, auch wenn die Eltern erkrankt sind
  • als junger Mensch die ersten Schritte in ein selbständiges Leben schaffen
  • als Elternteil dem eigenen Kind in der Pubertät Grenzen setzen können
  • als Familie Tagesabläufe aufbauen und einüben, in denen sich Kinder wie Eltern positiv orientieren können
  • als junger wie erwachsener Mensch die eigenen Stärken erkennen und fördern, die eigenen Schwächen anzuerkennen und daran zu arbeiten.

Die Jugendhilfe St. Elisabeth ist eine katholische Einrichtung in Trägerschaft der St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH. Sie bietet heute Erziehungshilfen für Familien mit Kindern, Jugendliche und junge Volljährige an. Die Kinder und Jugendlichen leben entweder in verschiedenen Wohngruppen im Stammhaus an der Brücherhofstraße oder in einer der beiden ausgelagerten Wohngruppen. Daneben werden auch teilstationäre und ambulante Erziehungshilfen angeboten. Die Einrichtung hält 140 stationäre und 28 teilstationäre Plätze für Kinder und Jugendliche vor. Für alle Angebotsbereiche können diagnostisch-therapeutische Fachkräfte einzelfallbezogen unterstützen.

 

Das erzieherische Handeln der Mitarbeitenden gegenüber den betreuten Kindern und Jugendlichen ist orientiert am wertschätzenden Umgang miteinander sowie der Beteiligung an der eigenen Weiterentwicklung. Die erzieherische Grundhaltung wird

 

Seit 2008 sind auch schulische Betreuungsangebote (darunter 4 Offene Ganztagsschulen) in Trägerschaft der Einrichtung.

 

Einen Überblick über die Angebote und Leistungen der Jugendhilfe St. Elisabeth entnehmen sie der folgenden Tabelle:

ANGEBOTE UND LEISTUNGEN STANDORTE
Stationäre Angebote:
2 Aufnahme-Diagnose-Gruppen Do-Wellinghofen
3 Wohngruppen für Kinder Do-Wellinghofen
2 Familienwohngruppen Schwerte-Westhofen,
Schwerte-Villigst
1 Jugendwohngruppe intern
1 Jugendwohngruppe extern
Do-Wellinghofen,
Do-Hombruch
Intensivgruppe 'Blaues Haus' Do-Wellinghofen
1 Wohngruppe für Unbegleitete Minderjährige - intern Do-Wellinghofen
2 Wohngruppen für Unbegleitete Minderjährige - extern Do-Innenstadt
Teilstationäre Angebote:
Tagesgruppe 'Wittener Straße' Do-Dorstfeld
Tagesgruppe 'Tagesstrukturierende Maßnahmen' Do-Wellinghofen
Ambulante Erziehungshilfen:
Ambulante Familienhilfen Do-Dorstfeld
Ambulante Diagnostik/Beratung Do-Dorstfeld
Jugendambulanz Do-Wellinghofen
Therapeutische Zusatzangebote:
Schulförderung Do-Wellinghofen
Heilpädagogik Do-Wellinghofen
Neurotraining Do-Wellinghofen
KJP (in Kooperation) Do-Innenstadt
Schulische Angebote:
OGS im Dortmunder Stadtgebiet:
> OGS Lichtendorf
> OGS Marienborn
> OGS Schule an der Froschlake
> OGS Tremonia
Do-Lichtendorf, Do-Marten,
Do-Dorstfeld, Do-Lütgendortmund
Schulsozialarbeit Do-Marten, Do-Lütgendortmund,
Do-Westerfilde, Do-Brackel
Über-Mittag-Betreuung:
> Goethe-Gymn. Sek. I
> Marie-Reinders RS, Sek. I
> Tremonia GS / HS
Do-Hörde, Do-Innenstadt,
Do-West