Stationäre Leistungen

"Ob wir an einem Ort 'wohnen' oder 'leben' hängt weniger an den Möbeln als an den Menschen..."

Bei stationären Angeboten leben Kinder / Jugendliche in einer Wohngruppe oder Familie. Sie werden dort 24 Stunden am Tag bzw. 7 Tage in der Woche betreut.
In der Jugendhilfe St. Elisabeth gibt es folgende stationäre Angebote:

Aufnahmegruppen
Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 16 Plätze in 2 Gruppen
Aufnahmealter: Kinder von 3 bis 12 Jahren
Adresse: Brücherhofstraße 200
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a SGB VIII

Beschreibung:
In unseren Aufnahmegruppen wohnen Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Sie bleiben dort bis zu 6 Monate. In diesem Zeitraum möchten wir mit ihnen und für sie eine langfristige und stabile Lebensperspektive entwickeln. Das kann bedeuten, dass das Kind später

  • zu seiner Herkunftsfamilie zurückkehrt
  • bei einer anderen Familie wohnt
  • in eine andere Einrichtung oder Wohnform der Jugendhilfe wechselt


Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Kinder in unsere Gruppe kommen. Es kommt zum Beispiel vor, dass

  • die Eltern sich wegen eines Krankenhausaufenthaltes kurzfristig nicht um ihre Kinder kümmern können
  • Eltern mit der Erziehung ihres Kindes überfordert sind
  • Kinder in ihrem Zuhause geschlagen oder missbraucht werden
  • Kinder zuhause nicht ausreichend mit Nahrung oder Kleidung versorgt werden
  • Kinder zuhause emotional nicht ausreichend gefördert werden


In Ausnahmefällen kommen auch Kinder zu uns, wenn sie in ihrer Familie akut an Leib und Leben gefährdet sind. Polizisten oder Mitarbeiter des Jugendamtes können diese Kinder dann zu ihrem eigenen Schutz kurzfristig aus ihrer Familie herausnehmen. Dies nennt man Inobhutnahme. Kinder und Jugendliche können auch selbst zum Jugendamt, einem Kindernotdienst oder der Polizei gehen und dort sagen, dass sie in Obhut genommen werden möchten.

Wir möchten den Kindern in unserer Gruppe ein möglichst ruhiges Wohn- und Lebensumfeld schaffen. Zudem knüpfen wir Kontakte zu allen beteiligten Personen oder Institutionen im Umfeld des Kindes. Dazu zählen neben seiner Herkunftsfamilie auch Schulen, Ärzte/Therapeuten oder das Familiengericht, wenn es im Fall beteiligt ist. Dadurch möchten wir möglichst viele Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln, um für das Kind eine positive Perspektive zu schaffen.

Ansprechpartner:
Gabriele Hoffmann (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
E-Mail: gabriele.hoffmann@jugendhilfe-elisabeth.de

Andrea Dudek (Gruppenleitung Gr. 5)
Tel. 0231 / 94 60 60 225
E-Mail: andrea.dudek@jugendhilfe-elisabeth.de

Melanie Franiczek (Gruppenleitung Gr. 6)
Tel.: 0231 / 94 60 60 226
E-Mail: melanie.franiczek@jugendhilfe-elisabeth.de

Fax: (für alle Bereiche ) 0231 / 94 60 60 260

Wohngruppen für Kinder
Anzahl verfügbarer Plätze: Die Einrichtung verfügt über 3 Wohngruppen mit insgesamt 30 Plätzen,
jeweils 10 pro Wohngruppe
Aufnahmealter: Kinder ab 6 Jahren
Adresse: Brücherhofstraße 200
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35, §35a SGB VIII

Beschreibung:
In den Wohngruppen werden die Kinder in allen wesentlichen Lebensbereichen versorgt, begleitet und gefördert: Dazu gehören die Hilfe bei den Hausaufgaben und die gemeinsame Freizeitgestaltung, ebenso die Unterstützung in Konflikten oder die "Gute-Nacht-Geschichte" am Abend.

In der Regel verbringen die Kinder ein oder mehrere Jahre in einer Wohngruppe. Sie sollen sich hier in ihrer Lebenslage akzeptiert und ernst genommen fühlen, so dass mit der Zeit ein offenes und vertrauensvolles Klima zwischen Betreuern, Kindern und deren Eltern entsteht.

Keine Wohngruppe kann oder soll die Mutter / den Vater eines Kindes ersetzen. Die Herkunftsfamilie wird aber umfangreich entlastet, so dass zusammen mit Kind und Eltern eine gemeinsame Perspektive entwickelt werden kann. Dies kann bedeuten , dass

  • Kinder in ihre Herkunftsfamilie zurückkehren
  • Kinder in eine andere Familie wechseln
  • sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr in der Wohngruppe leben und sich danach auf ein selbstständiges Leben vorbereiten

Ansprechpartner:
Horst Nebelsiek (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
E-Mail: horst.nebelsiek@jugendhilfe-elisabeth.de

Gr.1: Aikaterina Lampridis (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 221
E-Mail: aikaterina.lampridis@jugendhilfe-elisabeth.de

 


Annick Tombrink (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
E-Mail: annick.tombrink@jugendhilfe-elisabeth.de

Gr.2: Heike Rüppel (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 222
E-Mail: heike.rueppel@jugendhilfe-elisabeth.de

Gr.3: Martina Bode (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 223
E-Mail: martina.bode@jugendhilfe-elisabeth.de

Fax: (für alle Bereiche ) 0231 / 94 60 60 260

Familienwohngruppe

Familienwohngruppe in Schwerte-Westhofen

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 6 Plätze
Aufnahmealter: Kinder ab 3 Jahren
Adresse: Reichshofstr. 67,
58239 Schwerte
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §34 Heimerziehung SGB VIII

Beschreibung:
Familienwohngruppe in Schwerte-Westhofen:
In unserer Familienwohngruppe in Schwerte wollen wir Kindern eine familiäre Umgebung zum "groß werden" bieten. Wir betreuen Mädchen und Jungen zwischen 5 und 18 Jahren, die

  • sich in einem geschützten, häuslichen Umfeld wohl fühlen
  • einen engen Kontakt zu Erwachsenen und Kindern aufbauen möchten
  • dabei ihren Kontakt zur Herkunftsfamilie erhalten wollen


Unser Miteinander verläuft ähnlich wie in vielen anderen Familien: Nach einem gemeinsamen Frühstück gehen alle Jungen und Mädchen zur Schule. Nach dem Mittagessen und den Hausaufgaben können die Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit oft selbst gestalten. Regelmäßig gibt es auch Gruppenaktivitäten wie Schwimmen oder Radfahren. Abends geht es dann nach einer Gute-Nacht-Geschichte oder dem gemeinsamen Fernsehabend ins Bett.
Alle Kinder und Jugendlichen können und sollen einen guten und regelmäßigen Kontakt zu ihren Herkunftsfamilien behalten, auch wenn sie bei uns wohnen. Einige der Mädchen und Jungen kehren nach ihrer Zeit in unserer Familienwohngruppe dorthin zurück. Andere ältere Jugendliche bereiten sich bei uns auf ein selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung vor. Auch nach der Entlassung haben wir ein "offenes Ohr" für die Sorgen und Nöte unserer "Ehemaligen" und unterstützen sie, wo wir können.

In unserer Familienwohngruppe in Schwerte-Villigst betreuen wir ein Kind, welches keinen Kontakt und keine Anbindung mehr an die Herkunftsfamilie hat. Wir möchten dem Kind ein familiäres Umfeld zum "groß werden" bieten und es durch eine intensive Pädagogische Betreuung unterstützen.
Die individuelle Förderung des Kindes steht im Mittelpunkt des Geschehens. Darüber hinaus sind die Ziele, Anforderungen und Arbeitsweisen des Alltags mit denen unserer Familienwohngruppe in Westhofen vergleichbar.

Ansprechpartner für die Familienwohngruppe in Schwerte-Westhofen:
Gabriele Hoffmann (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: gabriele.hoffmann@jugendhilfe-elisabeth.de

Birgit Frommelt (Gruppenleitung)
Tel. 02304 / 7 07 46
Fax: 02304 / 966 65 10
E-Mail: birgit.frommelt@jugendhilfe-elisabeth.de

Jugendwohngruppe 'Brücherhofstr.'

Jugendwohngruppe Brücherhofstraße

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 10 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 14 Jahren
Adresse: Brücherhofstraße 200
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a, §41 SGB VIII

Beschreibung:
In der Jugendwohngruppe an der Brücherhofstraße wollen wir Jungen und Mädchen ab 14 Jahren Freude am Leben vermitteln. Wir möchten junge Menschen dabei unterstützen

  • sich "in ihrer Haut wohl zu fühlen"
  • ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln
  • positive Kontakte zu Freunden und Familie zu pflegen
  • ihre Stärken zu sehen und ihre Schwächen anzunehmen
  • In ein selbstbestimmtes Leben zu finden


Jugendliche finden bei uns eine schützende, positive Gruppenatmosphäre. Von dieser "sicheren Basis" aus begleiten wir sie schrittweise in ein eigenständiges Leben. Ältere Jugendliche können ein eigenes Apartment neben der Gruppe beziehen. Hier werden sie von den Mitarbeitern der Gruppe eng begleitet. Die Jungen Menschen versorgen sich weitgehend selbst und bereiten sich so auf das Leben in einer eigenen Wohnung vor. Konkret bedeutet dies

  • für das eigene Zimmer / die eigene Wäsche zu sorgen
  • gesund einzukaufen und zu kochen
  • verantwortlich mit den eigenen Finanzen zu haushalten
  • den Kontakt zu Ämtern wahrzunehmen und zu pflegen
  • eine zufriedenstellende Tagesstruktur zu entwickeln


Jugendliche wechseln von unserer Wohngruppe in eine eigene Wohnung. Sie können dort weitere Hilfen in Anspruch nehmen.

Ansprechpartner:
Horst Nebelsiek (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: horst.nebelsiek@jugendhilfe-elisabeth.de

Ilka Bettermann (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 224
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: ilka.bettermann@jugendhilfe-elisabeth.de

Jugendwohngruppe 'Hagener Str.'

Jugendwohngruppe Hagenerstraße

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 10 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 14 Jahren
Adresse: Hagenerstraße 48
44225 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a, §41 SGB VIII

Beschreibung:
In der Jugendwohngruppe an der Hagenerstrasse wollen wir Jungen und Mädchen ab 14 Jahren Freude am Leben vermitteln. Wir möchten junge Menschen dabei unterstützen

  • sich "in ihrer Haut wohl zu fühlen"
  • ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln
  • ihre Stärken zu sehen und ihre Schwächen anzunehmen
  • sich selbstständig zu versorgen und eigenverantwortlich zu handeln


Wir möchten Jugendliche auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit fördern und begleiten. Dazu ziehen sie innerhalb des Hauses in ein Apartment mit Kochnische und eigenem Sanitärbereich. Hier lernen sie

  • den eigenen Haushalt zu führen
  • für das eigene Zimmer / die eigene Wäsche zu sorgen
  • gesund einzukaufen und zu kochen
  • verantwortlich mit ihrem Finanzen zu haushalten
  • den Kontakt zu Ämtern eigenständig wahrzunehmen und zu pflegen


Jugendliche wechseln von unserer Wohngruppe in eine eigene Wohnung. Sie können dort weitere Hilfen in Anspruch nehmen.

Ansprechpartner:
Annick Tombrink (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: annick.tombrink@jugendhilfe-elisabeth.de

Ansgar Schröer (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 77 87 54
Fax: 0231 / 77 87 56
E-Mail: ansgar.schroeer@jugendhilfe-elisabeth.de

Jugendwohngruppe 'St. Antonius'

Jugendwohngruppe St. Antonius

Anzahl verfügbarer Plätze:

Insgesamt 12 Plätze ( 9 reguläre Plätze + 1 Aufnahme-/Perspektivzimmer + 2 Apartments zur Verselbständigung)

Aufnahmealter: Jugendliche ab 14 Jahren
Adresse: Holsteiner Str. 21
44145 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a, §41 SGB VIII

Beschreibung:
In der Jugendwohngruppe an der Holsteiner Str. wollen wir Jungen und Mädchen ab 14 Jahren Freude am Leben vermitteln. Hier leben Jugendliche unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen unter einem Dach. Wir möchten die jungen Menschen dabei unterstützen

  • sich "in ihrer Haut wohl zu fühlen"
  • Gemeinschaft in der Gruppe positiv zu erleben
  • ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln
  • ihre Stärken zu sehen und ihre Schwächen anzunehmen
  • sich selbstständig zu versorgen und eigenverantwortlich zu handeln

Wir möchten Jugendliche auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit fördern und begleiten. Dazu können sie innerhalb des Hauses in ein Apartment mit Kochnische und eigenem Sanitärbereich ziehen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass sie ein Apartment der Einrichtung in direkter Nähe zu Gruppe beziehen. In den Apartments lernen sie

  • den eigenen Haushalt zu führen
  • für das eigene Zimmer / die eigene Wäsche zu sorgen
  • gesund einzukaufen und zu kochen
  • verantwortlich mit ihrem Finanzen zu haushalten
  • den Kontakt zu Ämtern eigenständig wahrzunehmen und zu pflegen

Jugendliche wechseln nach einer erfolgreichen Verselbständigung in eine eigene Wohnung. Sie können dort weitere Hilfen in Anspruch nehmen.

Das Aufnahme- / Perspektivzimmer dient als kurzfristiger Rückzugsort für einen begrenzten Zeitraum. Hier kann auch über eine langfristige Aufnahme in die Gruppe entschieden werden.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Varinia Gontrum (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 39 54 70 42
Fax: 0231 / 39 54 70 44
E-Mail: varinia.gontrum@jugendhilfe-elisabeth.de / jwg-antonius@jugendhilfe-elisabeth.de

Individualbetreuung
Anzahl verfügbarer Plätze: insgesamt 3 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 16 Jahren
Adresse: Brücherhofstraße 200
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35, §35a SGB VIII

Beschreibung:
Mit der Individualbetreuung möchten wir Jugendliche unterstützen, die in einem eigenen Apartment auf unserem Gelände in der Brücherhofstraße wohnen. Die Jugendlichen sollen hier einen eigenen und besonderen Rahmen finden, der weder Gruppenfähigkeit oder die Bereitschaft in einer Gruppe zu leben voraussetzt. Unter dem Leitmotiv „Raum im Raum schaffen“ werden angelehnt an die Jugendwohngruppe in der Brücherhofstraße Apartments für diese Jugendliche bereit gehalten.
Die Jugendlichen finden hier einen besonderen Raum

  • um ihre persönlichen Entwicklungsaufgaben erfolgreich zu meistern
  • um sich auf ein selbstverantwortliches Leben in ihrer eigenen Wohnung vorzubereiten


Die persönlichen Entwicklungsaufgaben sind sehr unterschiedlich. Es kann sein, dass der/die Jugendliche Klarheit über seinen/ihren zukünftigen Wohnort findet, über eine berufliche Ausrichtung entscheidet oder auch mit einer Phase der Vergangenheit abschließen will.
Ein „selbst-verantwortliches Leben führen“ bedeutet auch, dass Jugendliche erlernen wie sie

  • den eigenen Haushalt führen
  • für das eigene Zimmer / die eigene Wäsche sorgen
  • gesund einkaufen und kochen
  • verantwortlich mit ihrem Finanzen umgehen
  • den Kontakt zu Ämtern eigenständig wahrnehmen und pflegen


Die Jugendlichen werden je nach Situation und Bedarf entweder eng von einem Betreuer der Gruppe oder zusätzlich von einem Mitarbeiter des Jugendambulanzteams begleitet. Jugendliche in dieser Betreuungsform sind nicht selten in unser Projekt Spurensuche eingebunden.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax. 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Intensivpädagogische Wohngruppe
Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 7 Plätze
Aufnahmealter: Kinder von 9 - 13 Jahren
Adresse: Brücherhofstrasse 202
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34 SGB VIII

Beschreibung:
In unserer Intensivgruppe möchten wir Kinder unterstützen ihre Persönlichkeit zu stabilisieren und zu einem angemessenerem Verhalten zu finden. Die Kinder in unserer Gruppe

  • erfahren hier eine enge persönliche Betreuung und Förderung
  • erleben einen sehr strukturierten Tagesablauf
  • erlernen mit ihren persönlichen Freiheiten wieder besser umzugehen


Um unsere Kinder auf diesem Weg zu unterstützen, bieten wir ihnen viele Möglichkeiten sich zu entspannen oder aber der eigenen Anspannung Ausdruck zu geben:

  • wir verfügen in unserem Haus sowohl über einen "Toberaum" als auch einen Entspannungsraum
  • Unsere Kinder können die Pflege und Betreuung eines Tieres übernehmen
  • Jedes Kind unserer Gruppe kann Neurotraining erhalten
  • wir bieten den Kindern umfangreiche Erlebnispädagogische Aktivitäten an, wie zum Beispiel Zelten, Kanu fahren, Angeln oder Klettern


Wir stehen in regelmäßigem Kontakt zu den Eltern, sowohl durch regelmäßige Gespräche an deren Wohnort, aber auch in Form von Elterntreffen bei uns im "Blauen Haus". Bei unseren Elternnachmittagen bieten wir gemeinsame Familienaktionen an wie Kochen, Basteln oder Spielen.
Kinder leben 2 Jahre oder länger in unserer Gruppe. Danach begleiten wir sie in eine andere Wohnform der Jugendhilfe oder bei der Rückkehr zu ihrer Herkunftsfamilie.

Ansprechpartner:
Annick Tombrink (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: tombrink@jugendhilfe-elisabeth.de

Michael Rotermund (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 250
Fax: 0231 / 94 60 60 251
E-Mail: michael.rotermund@jugendhilfe-elisabeth.de

Sozialpäd. Betreutes Wohnen

Sozialpäd. Betreutes Wohnen (Jugendhilfestation)

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 10 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 17 Jahren
Adresse: Brandeniusstraße 94
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: montags bis freitags, jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §41 SGB VIII

 

Beschreibung:
In der Jugendhilfestation Wellinghofen "Treffpunkt" möchten wir Jugendliche unterstützen, die in ihre erste eigene Wohnung ziehen. Wir begleiten sie dabei den neuen Lebensort zu finden und helfen ihnen den Alltag im neuen Zuhause erfolgreich zu bewältigen. Die Wohnung ist so gewählt, dass der junge Mensch dort auch über den Zeitraum der Jugendhilfe hinaus wohnen kann. Die gesamte Versorgung und Finanzierung wird von unserer Einrichtung gewährleistet. Eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter unseres Teams besucht den / die Jugendliche/n mehrmals in der Woche.
Die Ziele dieser Betreuungsform werden zusammen mit den Jugendlichen und in Abstimmung mit dem Jugendamt besprochen und festgelegt. Konkret kann dies bedeuten, dass wir

  • Jugendliche darin anleiten und begleiten, erfolgreich in einer eigenen Wohnung zu leben, einen guten Kontakt zu ihrer Nachbarschaft aufzubauen oder Freizeitmöglichkeiten im näheren Umfeld für sich nutzen zu können
  • den Bildungsprozess des Jugendlichen zu fördern und zu begleiten
  • Jugendlichen beim Umgang mit Ämtern zu helfen oder bei Kontakten mit der ARGE zu begleiten
  • Konflikte zwischen dem/der Jugendlichen und der Herkunftsfamilie lösen zu helfen


Die Ergebnisse unserer "vor-Ort-Hilfe" werden alle 6 Monate im Hilfeplangespräch zusammen mit dem/der Jugendlichen und dem Jugendamt besprochen. Unser Ziel ist es, das Jugendliche mit der Zeit lernen für sich selbst zu sorgen und auf "eigenen Füßen" zu stehen.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Simone Bastian (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 56 77 098-0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: simone.bastian@jugendhilfe-elisabeth.de

Mobile Betreuung 1 + 2

Mobile Betreuung 1 + 2 (Jugendhilfestation)

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 18 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 17 Jahren
Adresse: Brandeniusstraße 94
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: montags bis freitags, jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §41 SGB VIII

 

Beschreibung:
In der Jugendhilfestation Wellinghofen "Treffpunkt" möchten wir Jugendliche unterstützen, die in ihre erste eigene Wohnung ziehen. Wir begleiten sie dabei den neuen Lebensort zu finden und helfen ihnen den Alltag im neuen Zuhause erfolgreich zu bewältigen. Die Wohnung ist so gewählt, dass der junge Mensch dort auch über den Zeitraum der Jugendhilfe hinaus wohnen kann. Die gesamte Versorgung und Finanzierung wird von unserer Einrichtung gewährleistet. Eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter unseres Teams besucht den / die Jugendliche/n mehrmals in der Woche.
Die Ziele dieser Betreuungsform werden zusammen mit den Jugendlichen und in Abstimmung mit dem Jugendamt besprochen und festgelegt. Konkret kann dies bedeuten, dass wir

  • Jugendliche darin anleiten und begleiten, erfolgreich in einer eigenen Wohnung zu leben, einen guten Kontakt zu ihrer Nachbarschaft aufzubauen oder Freizeitmöglichkeiten im näheren Umfeld für sich nutzen zu können
  • den Bildungsprozess des Jugendlichen zu fördern und zu begleiten
  • Jugendlichen beim Umgang mit Ämtern zu helfen oder bei Kontakten mit der ARGE zu begleiten
  • Konflikte zwischen dem/der Jugendlichen und der Herkunftsfamilie lösen zu helfen


Die Ergebnisse unserer "vor-Ort-Hilfe" werden alle 6 Monate im Hilfeplangespräch zusammen mit dem/der Jugendlichen und dem Jugendamt besprochen. Unser Ziel ist es, das Jugendliche mit der Zeit lernen für sich selbst zu sorgen und auf "eigenen Füßen" zu stehen.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Simone Bastian (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 56 77 098-0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: simone.bastian@jugendhilfe-elisabeth.de

Mütter/Väter und Kind-Betreuung

Mütter/Väter und Kind-Betreuung (Jugendhilfestation)

Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 4 Plätze
Aufnahmealter: junge Väter oder Mütter mit Kind
Adresse: Brandeniusstraße 94
44265 Dortmund
Öffnungszeiten: montags bis freitags, jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §19 SGB VIII

 

Beschreibung:

(...folgt in Kürze...)

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Simone Bastian (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 56 77 098-0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: simone.bastian@jugendhilfe-elisabeth.de

Unbegleitete Minderjährige
Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 10 Plätze
Aufnahmealter: Kinder und Jugendliche
Adresse:

Brücherhofstrasse 200
44265 Dortmund

Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a, §41, §42 SGB VIII

Beschreibung:
In der Wohngruppe betreuen wir unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge aus dem Ausland. Wir möchten ihnen hier einen Raum bieten, um erfolgreich in Deutschland "anzukommen" und sie dabei unterstützen

  • die deutsche Sprache zu erlernen
  • sich erfolgreich in das neue Schulsystem zu integrieren
  • ihren Asylstatus zu klären
  • körperliche und seelische Belastungen zu bearbeiten.


Die Kinder und Jugendlichen unserer Gruppe stammen aus vielzähligen Ländern, vorwiegend aus Afrika und Asien. Viele von ihnen bringen erheblich belastende Erfahrungen aus ihren Herkunftsländern mit und sind körperlich wie seelisch beeinträchtigt.
Der Tagesablauf beginnt für alle Jugendlichen damit, dass sie die Schule und / oder einen Sprachkurs besuchen. Danach treffen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen. Wenn am Nachmittag keine Arzt- oder Therapietermine anstehen, können die Jugendlichen an einer Freizeitaktion teilnehmen.
Den Abend lassen wir in einer geselligen, offenen Runde ausklingen. Einige Jugendliche finden hier eine Möglichkeit ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, andere sehen fern oder besprechen noch ihre Hausaufgaben.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Sabine Ostfeld (Gruppenleitung UMF I)
Tel. 0231 / 94 60 60 270
Fax: 0231 / 94 60 60 273
E-Mail: sabine.ostfeld@jugendhilfe-elisabeth.de

Jugendwohnguppe 'Kurl'
Anzahl verfügbarer Plätze: Insgesamt 9 Plätze
Aufnahmealter: Jugendliche ab 12 Jahren
Adresse: Kurler Str. 130
44319 Dortmund
Öffnungszeiten: Ganztags und am Wochenende
Grundlage der Betreuung: §27 in Verb. mit §34, §35a, §41, §42 SGB VIII

 

Beschreibung:
In der Wohngruppe Kurl wollen wir Jungen und Mädchen ab 14 Jahren Freude am Leben vermitteln. Wir möchten junge Menschen dabei unterstützen

  • sich "in ihrer Haut wohl zu fühlen"
  • ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln
  • positive Kontakte zu Freunden und Familie zu pflegen
  • ihre Stärken zu sehen und ihre Schwächen anzunehmen
  • In ein selbstbestimmtes Leben zu finden


Jugendliche finden bei uns eine schützende, positive Gruppenatmosphäre. Von dieser "sicheren Basis" aus begleiten wir sie schrittweise in ein eigenständiges Leben. Ältere Jugendliche können ein eigenes Apartment neben der Gruppe beziehen. Hier werden sie von den Mitarbeitern der Gruppe eng begleitet. Die Jungen Menschen versorgen sich weitgehend selbst und bereiten sich so auf das Leben in einer eigenen Wohnung vor. Konkret bedeutet dies

  • für das eigene Zimmer / die eigene Wäsche zu sorgen
  • gesund einzukaufen und zu kochen
  • verantwortlich mit den eigenen Finanzen zu haushalten
  • den Kontakt zu Ämtern wahrzunehmen und zu pflegen
  • eine zufriedenstellende Tagesstruktur zu entwickeln


Jugendliche wechseln von unserer Wohngruppe in eine eigene Wohnung. Sie können dort weitere Hilfen in Anspruch nehmen.

Ansprechpartner:
Dirk Meier (Erziehungsleitung)
Tel. 0231 / 94 60 60 0
Fax: 0231 / 94 60 60 260
E-Mail: dirk.meier@jugendhilfe-elisabeth.de

Marzena Gust-Wasala (Gruppenleitung)
Tel. 0231 / 289 22 60 00
Fax: 0231 / 289 22 60 09
E-Mail: marzena.gust-wasala@jugendhilfe-elisabeth.de